Über den RRX

Infos zum Rhein-Ruhr-Express (RRX)

RRX: Das sind die Dopplestock-Züge von Siemens kombiniert mit einem dicht getakteten RRX-Fahrplan für die Metropolregion Rhein/Ruhr. Erste RRX Züge werden ab 2018 in NRW verkehren.

Die dichte RRX-Takung kann hingegen erst kommen, wenn die Gleise auf der Kernstrecke ausgebaut sind – das gilt vor allem für das Gleis-Nadelör in Düsseldorf Angermund.

Der RRX ist ein begrüßenswertes Projekt, denn er ist  gut für die Pendler und  kann Entlastung für die Straßen in NRW  bringen.

 

Betroffenheiten in Angermund

Doch des Pendlers Freund, darf nicht des Angermunders Leid werden. Da sämtliche RRX-Linien ungebremst mit 160 km/h mitten durch Düsseldorf Angermund rasen werden und in der Rosenstadt zusätzlich ein massiver Gleisausbau umgesetzt werden soll, sind die Betroffenheiten in diesem Stadtteil ausserordentlich hoch.

Einhausung für Angermund: So geht RRX. So geht respektvolle und gute Nachbarschaft.

Die Bürgerinitiative in Angermund  engagiert sich deshalb für bestmöglichen aktiven Schallschutz  an der Lärmquelle in Form einer Einhausung. Bei dieser Lösung werden die sechs Gleise tiefer gelegt und Lärm und Erschütterungen eingepackt. So geht RRX. So geht respektvolle und gute Nachbarschaft mit den Anrainern.

angermund-linienplan-rrx-kernstrecke-sieben-taktung-siemens-vrr-regionalverkehr-eisenbahnverkehr-bahnlaerm-schienenlaerm
Linienplan: Sämtliche sieben RRX Linien werden durch Angermund rasen. Bild: Verkehrsministerium NRW