Glyphosat Spritzzüge der Bahn in Düsseldorf

Seit Jahrzehnten spritzt die Deutsche Bahn per Ausnahmegenehmigung Herbizide auf die Gleise, darunter auch Glyphosat. In Düsseldorf-Angermund liegen die Gleise direkt an Häusern und Gärten. Die Anwohner sind besorgt. Aus gutem Grund: Denn die WHO stuft Glyphosat als wahrscheinlich krebserregend ein. Der WDR berichtet entsprechend in der Lokalzeit Düsseldorf.

Warum kündigt die Bahn ihre Spritzfahrten nicht an, damit sich die Menschen schützen können? Die fadenscheinige Antwort der Deutschen Bahn im WDR Bericht ist für uns fast schon Satire:

Und  dem selbst gewählten Öko-Image der Bahn wird sie nun so  gar nicht gerecht. Besonders, wenn man bedenkt, dass die Spritzzüge meist nachts unterwegs sind.

Auch die erneute  Bahn-Ankündigung Alternativen zu erforschen, erscheint unverständlich. Endlich mal handeln und nicht immer nur ankündigen. Das ist die „ach, so umweltfreundliche“ Bahn den Anrainern schuldig.
(Quelle, WDR 10. Oktober 2019)